Unser Verein

Unsere Trainer

 

   
     
   

Marian Böttcher

Karate: 3. Dan

Jiu-Jitsu: 1. Kyu

Trainer C Lizenz Breitensport

Tel: +49 (0)172 2 32 00 26

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 

 

Katrin Heinze
 
Karate: 1. Dan
 
Trainer C Lizenz Breitensport
 
Tel: +49 (0) 178 583 9693
 

Email: 

 

 

 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 

 

   

 

Kampfsportarten

 

 

 

 

 
 

Unsere Philosophie

Wer sind wir?

Wir sind  engagierte Frauen und Männer, die für die oben genannten Sektionen als professionelle Ausbilder ehrenamtlich tätig sind.

Gegründet wurde Reissleine als Verein für Kampf- und Fallsschirmsport und ist seit 18.9.2003 eingetragen.
 
 
 
 
Was tun wir?
 
In unserem Verein befinden sich als Sektionen in Aufbau und Weiterentwicklung:

 

Warum tun wir das?

Um unseren Kindern und Jugendlichen eine weitere Orientierung im Leben zu geben.
 
Unser Dojo möchte allen Karatékas Möglichkeiten aufzeigen, sich durch Karate-Do, dem Weg der leeren Hand, körperlich und geistig weiter zu entwickeln und dadurch zu einer starken und gefestigten Persönlichkeit zu reifen. Ziel ist die Entwicklung von Persönlichkeiten, die ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten realistisch einschätzen können
  • Selbstvertrauen haben und körperlich gestärkt sind
  • Achtung voreinander und vor Ihrer Umwelt haben
  • Konflike und Gefährdungen erkennen und selbstbewußt mit Ihnen umgehen können
  • in der Lage sind sich selbst zu verteidigen, auch gegen körperlich überlegene Angreifer

 

Was sind unsere Ziele?

  • Investition in die Jugend
  • sinnvolle Freizeitgestaltung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • gezieltes leistungs- und / oder breitensportlich orientiertes Training
  • festigen und fördern von Eigenschaften, wie Mut, Ausdauer, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Verantwortungsbewußtsein

 

 

Was ist Karate?

 

Was ist Karate?
Aufgrund seiner vielseitigen Anforderungen an Körper und Geist ist Karate ideal als Ausgleich zu den Anforderungen des Alltags. Der Karateka trainiert
 
Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit,
 
Selbstdisziplin, Merkfähigkeit,
 
Verantwortungsbewußtsein,
 
Körperbeherrschung
 
und Beweglichkeit.
 
Mit Entspannungstechniken, Atemübungen und Meditation steigert er seine Konzentrationsfähigkeit und schult die eigene Körperwahrnehmung.
 
KARATE - ein Sport für Körper und Geist
Karate wird leider oftmals gleichgesetzt mit Bretterzerschlagen. Dieses Vorurteil entstammt öffentlichen Schauvorführungen, die auf Publikumswirksamkeit abzielen und Karate zur zirkusreifen Artistik erklären. In Wirklichkeit ist Karate jedoch alles anderes als ein Sport für Selbstdarsteller. Im Training und Wettkampf werden Fuß- und Fauststöße vor dem Auftreten abgestoppt. Voraussetzung dafür ist Selbstdisziplin, Verantwortungs-bewußtsein gegenüber dem Partner und natürlich eine gute Körperbeherrschung, die im Kihon (Grundschule) systematisch aufgebaut wird. Aufgrund seiner vielseitigen Anforderungen an Körper und Geist ist Karate ideal als Ausgleich zu den Anforderungen des Alltags: Der Karateka trainiert Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit. Das macht fit! Mit Entspannungstechniken, Atemübungen und Meditation steigert er seine Konzentrations-fähigkeit und schult die eigene Körperwahrnehmung.
 
KARATE - eine moderne und wirksame Selbstverteidigung
Viele Karateka üben ihren Sport aus, um sich im Notfall selbst verteidigen zu können. Und tatsächlich ist Karate eine wirksame und praktikable Verteidigungsart. Kraft und körperliche Statur spielen in der Karate-Selbstverteidigung nur eine untergeordnete Rolle. Wichtiger sind Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Gelassenheit. Nur wer bei einem Angriff nicht in Panik gerät, kann sich sinnvoll verteidigen. Deshalb vermitteln spezielle Lehrgänge neben technischen Fertigkeiten auch die psychologischen Komponenten der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Diese Aspekte machen Karate-Selbst-verteidigung insbesondere für Frauen und Mädchen interessant.
 
KARATE - ein Sport für uns alle
Ob Ausgleichssport, allgemeine Fitneß oder Selbstverteidigung, Karate eröffnet allen Altersgruppen und Interessenlagen ein breites sportliches Betätigungsfeld. Karate ist nicht nur spannend für alt und jung. Durch die Vielseitigkeit fördert Karate Gesundheit und Wohlbefinden. Auch deshalb haben sich viele junge und ältere Menschen für diesen Sport entschieden. Stufe um Stufe wachsen Geschicklichkeit und Leistungs-vermögen. Die farbigen Gürtel der Budosportarten sind dabei Hilfe und Ansporn.
 
Graduierung
Die Graduierung erfolgt durch farbige Gürtel. In Graduierungen wird zwischen den Schülergraden, den so genannten kyu und den Meisterschüler, bzw. Meistergraden, den so genannten dan unterschieden. Jeder dieser Stufen wird eine Gürtelfarbe zugeordnet. In dem in Deutschland gebräuchlichsten Graduierungssystem existieren 9 Kyu- und 10 Dan-Grade. Der 9. Kyu ist hierbei die unterste Stufe, der 10. Dan die höchste.


 

 
 

9. Kyu

(weiß)

8. Kyu

(gelb)

7. Kyu

(orange)

6. Kyu

(grün)

5. Kyu

(blau/)

4. Kyu

(violett)

3. Kyu

(braun)

2. Kyu

(braun)

1. Kyu

(braun)

1. Dan, 2. Dan, 3. Dan ... bis 10. Dan

(schwarz)

 

Trainingszeiten / Trainingsorte

 

Trainingszeiten Karate
Di. 18:00 – 20:00 Uhr   
Do.  16:15 – 18:00 Uhr
Sa.  10:30 – 12:30 Uhr
 
Trainingsort
Sporthalle der Grundschule am Schwanenteich, Dorfstraße, 15366 Neuenhagen
Vor Ort: Training der Reißleine e.V. Mitglieder der Sektionen. Erwärmung, Stretching und Spielspass für Kinder und / oder ihre Eltern. Erleben Sie sportliches Vereinsleben hier vor Ort in Neuenhagen.
 
4 Wochen kostenfreies Schnuppertraining!!!
Näheres vor Ort oder in der Vereinszentrale
Einstieg und Teilnahme jederzeit möglich!!!